Das Gras hinter dem letzten Haus. Neue Literatur aus Norwegen

Login

22.10.2019 19:00 - 20:30

Nor­wegis­che Au­tor*in­nen haben in jüng­ster Zeit im­mer wieder in­ter­na­tion­al für Furore gesorgt. Aus An­lass des nor­wegis­chen Ehren­gas­tauftrittes auf der Frank­furter Buchmesse 2019 stellt Uwe En­glert in «Das Gras hin­ter dem let­zten Haus» sowohl promi­nente Au­tor*in­nen als auch den lit­er­arischen Nach­wuchs des Lan­des vor. Rosk­va Koritzin­sky (*1989 in Os­lo) gilt als Shoot­ingstar der Nor­wegis­chen Lit­er­atur: Sie wurde bere­its für ihre bei­den er­sten Veröf­fentlichun­gen begeis­tert gefeiert, mit dem neusten Ro­man «Ich habe die Welt noch nicht gese­hen» (Jeg har en­nå ikke sett ver­den) stand sie auf der Shortlist des renom­mierten Lit­er­atur­preis­es des Nordis­chen Rat­s. Ce­cilie Løveid (*1951 in Eids­berg) zählt zu den wichtig­sten Dra­matik­erin­nen Nor­we­gen­s. Sie hat über dreis­sig Stück­e, Li­bret­ti und an­dere Texte für Ra­dio und Per­for­mance geschrieben und wurde vielfach aus­geze­ich­net. Die meis­ten ihrer Stücke wur­den über­set­zt. Mit Uwe En­glert sprechen die bei­den über ihre Werke und über die lit­er­arische Szene Nor­we­gen­s.

Lesung, Literaturhaus

Booking / Reservation

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

18.00

Einzelticket reduziert

Er­mäs­si­gung für Mit­glieder Lit­er­aturBasel, AHV, IV, Legi, Kul­turLe­gi. Der Ausweis der zur Vergün­s­ti­gung berechtigt, muss beim Ein­lass unaufge­fordert vorgezeigt wer­den.

×

All prices in swiss francs.

Payment method: Kreditkartenzahlung