Zwiegespräche: Jens Sparschuh und Rudolf Bussmann

Anmelden

15.01.2019 19:00 - 20:30

In der Rei­he «Zwie­ge­sprä­che» stel­len wir kein kon­kre­tes Buch in den Fo­kus, son­dern prä­sen­tie­ren Au­tor*in­nen im Ge­spräch. Für die drit­te Aus­ga­be hat der Bas­ler Au­tor Ru­dolf Buss­mann sei­nen deut­schen Kol­le­gen Jens Spar­schuh ein­ge­la­den. Die bei­den spre­chen über ihr Schrei­ben und dar­über, wie sie ih­re Rol­le als Schrift­stel­ler in der heu­ti­gen Welt se­hen. Jens Spar­schuh (*1955 in Chem­nit­z, da­mals Karl-Marx-Stadt) stu­dier­te Phi­lo­so­phie und Lo­gik in Le­nin­gra­d. 1983 pro­mo­vier­te er in Ber­lin, seit­her ar­bei­tet er als frei­er Schrift­stel­ler. Er ver­öf­fent­lich­te ei­ne Viel­zahl von Ro­ma­nen, Hör­spie­len und Kin­der­bü­chern, zu­letzt den Ro­man «Das Le­ben ko­stet viel Zeit» (2018). Ru­dolf Buss­mann (*1947) ist Schrift­stel­ler und Her­aus­ge­ber. Er lehrt an der Hö­he­ren Fach­schu­le für Sprach­be­ru­fe SAL, gibt Schreib­se­mi­na­re und macht Schreib­be­glei­tun­gen, schreibt Ro­ma­ne, Kurz­pro­sa, Apho­ris­men und Ly­ri­k. Zu­letzt er­schien von ihm der Ro­man «Das an­de­re Du» (2016).

Lesung, Literaturhaus

Buchung / Reservation

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

18.00

Einzelticket reduziert

Er­mäs­si­gung für Mit­glie­der Li­te­ra­turBa­sel, AHV, IV, Le­gi, Kul­turLe­gi. Der Aus­weis der zur Ver­gün­sti­gung be­rech­tig­t, muss beim Ein­lass un­auf­ge­for­dert vor­ge­zeigt wer­den.

×

Alle Preise in Schweizer Franken.

Zahlungsart: Kreditkartenzahlung

(Für die Buchung müssen Sie in Ihrem Browser Cookies erlauben.)