Hamed Abboud, Der Tod backt einen Geburtstagskuchen

16.01.2018 19:00 - 20:30

Hamed Abboud stammt aus Syrien. Aleppo, die Stadt, in der er studiert hat, liegt in Trümmern, viele seiner Freunde wurden getötet. «Der Tod hat viele neue Freunde gefunden», sagt Abboud. «Das muss der Tod feiern – und deshalb backt er einen Geburtstagskuchen.» Mit seinen Texten schlägt er eine Brücke zwischen Krieg und Frieden. Er schreibt sarkastisch, humorvoll, komisch und tragisch zugleich, erweitert die Realität metaphorisch um eine neue Dimension, um der Ungeheuerlichkeit des Tötens etwas entgegensetzen zu können. «Abbouds Skizzen bewegen sich zwischen der kriegsverwüsteten Heimat und der Totenruhe des Exils; gelegentlich ins Phantastische ausgreifend, häufig glitzernd vor Sarkasmus.» (NZZ) Hamed Abboud (*1987 in Deir Ez-Zor) ist ein syrischer Schriftsteller. Ende 2012 floh er nach Österreich, im gleichen Jahr wurde sein erster Gedichtband «Der Regen der ersten Wolke» veröffentlicht. Sein zweites Werk, «Der Tod backt einen Geburtstagskuchen», wurde für den Internationalen Literaturpreis des Berliner «Haus der Kulturen der Welt» nominiert. In Kooperation mit dem Basel Peace Forum

Lesung, Literaturhaus

Buchung / Reservation

Einzelticket

×

Einzelticket

18.00

Einzelticket ermässigt

Ermässigung für Mitglieder LiteraturBasel, AHV, IV, Legi, KulturLegi. Der Ausweis der zur Vergünstigung berechtigt, muss beim Einlass unaufgefordert vorgezeigt werden.

×

Alle Preise in Schweizer Franken.

Zahlungsart: Kreditkartenzahlung

(Für die Buchung müssen Sie in Ihrem Browser Cookies erlauben.)