Hamed Abboud, Der Tod backt einen Geburtstagskuchen

Login

16.01.2018 19:00 - 20:30

Hamed Ab­boud stammt aus Syrien. Alep­po, die Stadt, in der er studiert hat, liegt in Trüm­mern, viele sein­er Fre­unde wur­den getötet. «Der Tod hat viele neue Fre­unde ge­fun­den», sagt Ab­boud. «Das muss der Tod feiern – und de­shalb backt er einen Ge­burt­stagskuchen.» Mit seinen Tex­ten schlägt er eine Brücke zwis­chen Krieg und Frieden. Er schreibt sarkastis­ch, hu­mor­vol­l, komisch und tragisch zu­gle­ich, er­weit­ert die Real­ität metapho­risch um eine neue Di­men­sion, um der Unge­heuer­lichkeit des Tötens et­was ent­ge­genset­zen zu kön­nen. «Ab­bouds Sk­izzen be­we­gen sich zwis­chen der kriegsver­wüsteten Heimat und der Toten­ruhe des Ex­il­s; gele­gentlich ins Phan­tastis­che aus­greifend, häu­fig glitzernd vor Sarkas­mus.» (NZZ) Hamed Ab­boud (*1987 in Deir Ez-Zor) ist ein syrisch­er Schrift­steller. Ende 2012 floh er nach Öster­re­ich, im gle­ichen Jahr wurde sein er­ster Gedicht­band «Der Re­gen der er­sten Wolke» veröf­fentlicht. Sein zweites Werk, «Der Tod backt einen Ge­burt­stagskuchen», wurde für den In­ter­na­tionalen Lit­er­atur­preis des Ber­lin­er «Haus der Kul­turen der Welt» no­miniert. In Ko­op­er­a­tion mit dem Basel Peace Fo­rum

Lesung, Literaturhaus

Booking / Reservation

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

18.00

Einzelticket reduziert

Er­mäs­si­gung für Mit­glieder Lit­er­aturBasel, AHV, IV, Legi, Kul­turLe­gi. Der Ausweis der zur Vergün­s­ti­gung berechtigt, muss beim Ein­lass unaufge­fordert vorgezeigt wer­den.

×

All prices in swiss francs.

Payment method: Kreditkartenzahlung

(To book you must enable cookies in your browser.)