AUSVERKAUFT! Sahra Wagenknecht, Reichtum ohne Gier

Anmelden

25.04.2017 20:15 - 21:45

«Es ist Zeit, sich vom Kap­i­tal­is­mus abzuwen­den», sagt Sahra Wa­genknecht. Denn der Kap­i­tal­is­mus ist längst nicht mehr so in­no­v­a­tiv, wie er sich gibt. Bei der Lö­sung der grossen Zukun­fts­fra­gen – von ein­er kli­maverträglichen En­ergiewende bis zur nach­halti­gen Pro­duk­tion – kom­men wir seit Jahrzehn­ten kaum vo­ran. Mit ihrem Buch eröffnet Wa­genknecht eine poli­tis­che Diskus­sion über neue Ei­gen­tums­for­men und die vergesse­nen Ideale der Aufk­lärung. «Ideen­re­ich, fundiert, an­re­gend (...) Wa­genknecht gelingt es, auch dem skep­tis­chen, lib­eralen Leser zu zeigen, wo die Gren­zen der Mark­t­frei­heit und wo die Chan­cen ein­er entschlosseneren staatlichen Ord­nung liegen kön­nten.» (FAZ) «Ökonomisch höchst ken­nt­nis­re­ich und dabei gut ver­ständlich geschrieben – ein Plä­doy­er für die Rück­kehr zur sozialen Mark­twirtschaft. Und zwar als Al­ter­na­tive zu einem Kap­i­tal­is­mus, in dem sich der Re­ich­tum der Re­ich­sten aus dem bere­its ange­häuften Kap­i­tal im­mer weit­er nährt.» (Frank­furter Rund­schau)

Diskussion, Volkshaus, Unionsaal

Ausverkauft