Allgemeine Geschäftsbedingungen und Impressum

Anmelden

Vertragsbedingungen für Ticketkäufe im Internet Web-Shop

 

1. Kaufabschluss

Der Kaufvertrag zwischen dem Kunden oder der Kundin und dem Shop-Betreiber kommt mit dem Anklicken des Bestell-Buttons zustande. Über den Web-Shop gekaufte Karten können nur unter den unten aufgeführten Bedingungen zurückgegeben oder erstattet werden.

Jede Vervielfältigung, Veränderung, Nachahmung sowie der Weiterverkauf der physischen oder elektronischen Tickets ist ausdrücklich untersagt.

 

2. Bezahlung

Die Bezahlung von Tickets im Web-Shop ist nur mittels einer der folgenden Kreditkarten sowie mit der POSTCARD möglich: MASTERCARD, VISA CARD.

LiteraturBasel haftet nicht für Schäden, die durch Übermittlungsfehler, technische Mängel, Störungen, Betriebsausfälle oder rechtswidrige Eingriffe in Systeme verursacht werden, und auch nicht bei Unterbrüchen (inkl. systembedingter Wartungsarbeiten) oder Überlastung der EDV-Systeme.

3. Datenschutz

Die Angaben zu den verwendeten Kreditkarte werden im Internet verschlüsselt und für Dritte unlesbar übertragen. Wir verpflichten uns, die so übertragenen Angaben jederzeit vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.

4. Ermässigungen und Gutscheine

   

Ermässigungen können via Internet geltend gemacht werden. Der Ausweis der zur Vergünstigung berechtigt, muss beim Einlass unaufgefordert vorgezeigt werden. Gutscheine können via Internet nicht geltend gemacht werden.

5. Platzangebot

Bei sämtlichen Veranstaltungen besteht im gekennzeichneten Bereich freie Platzwahl.

 

6. Programmänderungen

LiteraturBasel behält sich Programmänderungen auch nach Beginn des Vorverkaufs ausdrücklich vor.

Wird eine Veranstaltung aus Gründen, die LiteraturBasel nicht zu vertreten hat, abgesagt oder durch eine andere ersetzt oder wird das Datum einer Veranstaltung geändert, hat der Kunde Anspruch auf Rückerstattung des Kaufpreises (exkl. Buchungsgebühren), sofern er die Veranstaltung nicht besucht. Dieser Anspruch verfällt, wenn er nicht binnen 10 Tagen geltend gemacht wird. Diese Frist beginnt an dem Tag zu laufen, an welchem die Veranstaltung gemäss des beim Kauf gültigen Programmplans hätte stattfinden sollen.

Bei Änderungen der Anfangszeit oder des Ortes einer Veranstaltung, die LiteraturBasel nicht zu vertreten hat, besteht keinerlei Anspruch auf Rückvergütung des Kaufpreises. Jede weitergehende Haftung von LiteraturBasel ist ausgeschlossen; insbesondere für Folgeschäden wird jegliche Haftung abgelehnt.

 

7. Audiovisuelle Aufnahmen durch den Veranstalter

Der Veranstalter nimmt gewisse Vorstellungen auf Tonbildträger auf. Der Kunde erklärt sich einverstanden, dass der Versanstalter solche Aufnahmen verwendet, auch wenn seine Person allenfalls darauf erkennbar ist. 

 

8. Bild- und Tonaufnahmen

Grundsätzlich sind alle Arten von Bild- und Tonaufnahmen durch Besucher während sämtlichen Veranstaltungen untersagt.

 

9. Gerichtsstand

Dieser Ticketkaufvertrag untersteht Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Sitz des Veranstalters.

10. Kontakt/Impressum

LiteraturBasel; Theaterstrasse 22, 4051 Basel; T +41 61 261 29 50; Geschäftsleitung: Katrin Eckert

1. September 2015