BuchBasel 2019: Herta Müller: Freiheit und Wiederstand im Schreiben

Anmelden

10.11.2019 17:00 - 18:00

Dik­ta­tu­ren und was sie im ein­zel­nen Men­schen an­rich­ten, s­ind ein prä­gen­des The­ma in Her­ta Mül­ler­s Ro­ma­nen. Zu den au­to­ri­tä­ren Re­gie­run­gen, die heu­te wie­der mit Angst, Re­pres­si­on und Feind­bil­dern ar­bei­ten, äus­sert sie sich sehr kri­tisch. Da­ne­ben neh­men die Col­la­gen­ge­dich­te, die Her­ta Mül­ler ein­mal als ‹Be­schäf­ti­gung für zwi­schen­durch­› ­be­zeich­net ha­t, mitt­ler­wei­le ei­nen wich­ti­gen Platz in ih­rem Werk ein. Aus­ge­hen­d vom neu­en Ban­d, «Im Heim­weh ist ein blau­er Saal» (Han­ser, 2019), sprich­t Her­ta Mül­ler mit Bet­ti­na Ban­nasch (M) über Frei­heit und Wi­der­stand im Schrei­ben.

Lesung, Volkshaus, Festsaal

Weitere Informationen

Buchung / Reservation

Achung: Nur noch 42 Plätze frei!

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

15.00

Einzelticket reduziert

Er­mäs­si­gung für Mit­glie­der Li­te­ra­turBa­sel, AHV, IV, Le­gi, Kul­turLe­gi. Der Aus­weis der zur Ver­gün­sti­gung be­rech­tig­t, muss beim Ein­lass un­auf­ge­for­dert vor­ge­zeigt wer­den.

×

Alle Preise in Schweizer Franken.

Zahlungsart: Kreditkartenzahlung

(Für die Buchung müssen Sie in Ihrem Browser Cookies erlauben.)