BuchBasel 2019: Harald Welzer: «Alles könnte anders sein ... »

Anmelden

10.11.2019 14:00 - 15:00

Ha­rald Wel­zer, So­zio­lo­ge un­d Zu­kunfts­for­scher, be­schränk­t ­s­ei­ne Tä­tig­keit nicht auf die Uni, son­dern stösst im­mer wie­der De­bat­ten un­d gros­se Ak­tio­nen an. Mit «Al­les könn­te an­ders sein» (S. Fi­scher, 2019) plä­dier­t Wel­zer für ei­nen po­si­ti­ven Ge­sell­schafts­wan­del, der ― ent­ge­gen der viel­be­schwo­re­nen Al­ter­na­tiv­lo­sig­keit ― sehr kon­kre­te Schrit­te auf­zeig­t. Zwei jun­ge Wis­sen­schaft­le­rin­nen klop­fen mit ihm Vor­schlä­ge auf ih­re Zu­kunftstaug­lich­keit hin ab. Mit Öz­ge Ay­kol (M) und Mag­da­le­na Küng (M).

Gespräch, Volkshaus, Unionsaal

Weitere Informationen

Buchung / Reservation

Achung: Nur noch 25 Plätze frei!

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

15.00

Einzelticket reduziert

Er­mäs­si­gung für Mit­glie­der Li­te­ra­turBa­sel, AHV, IV, Le­gi, Kul­turLe­gi. Der Aus­weis der zur Ver­gün­sti­gung be­rech­tig­t, muss beim Ein­lass un­auf­ge­for­dert vor­ge­zeigt wer­den.

×

Alle Preise in Schweizer Franken.

Zahlungsart: Kreditkartenzahlung

(Für die Buchung müssen Sie in Ihrem Browser Cookies erlauben.)