BuchBasel 2019: Leben und Schreiben. Angela Lehner: «Vater unser»

Anmelden

09.11.2019 11:00 - 12:00

Die Li­te­ra­tur ist schon ein Ort für vie­le ir­re Fi­gu­ren ge­we­sen. Aber Eva, die Fi­gur von An­ge­la Leh­ners ge­fei­er­tem Ro­man­de­büt, ­stellt sie al­le in den Schat­ten: Nich­t, weil sie be­son­der­s ­ver­rückt wä­re, nein, son­dern weil gar nicht klar ist, wie ver­rück­t ­sie ist. Denn sie hat Mis­sio­nen und Plä­ne, et­wa ih­ren ma­ger­süch­ti­gen B­ru­der zu ret­ten und den Va­ter zu tö­ten. Sie ist ­ma­ni­pu­la­ti­v, zum Schrei­en ko­mi­sch, zy­nisch im Um­gang mit­ ih­rem Psych­ia­ter und ― wahr­schein­lich ― nicht ganz bei Sin­nen. ‹Ein bril­lan­ter Ro­man ­über see­li­sches Leid ― und über die kran­ke Wel­t, in der wir le­ben› (Der Stan­dar­d). In der Rei­he «Le­ben und Schrei­ben» wird die Schnitt­stel­le zwi­schen Li­te­ra­tur und Me­di­zin, Psy­cho­lo­gie und Psych­ia­trie be­leuch­te­t. Mit Hans­pe­ter Flu­ry (M). In Ko­ope­ra­ti­on mit der Kli­nik Schüt­zen Rhein­fel­den.

Lesung, Jazzcampus Club

Weitere Informationen

Buchung / Reservation

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

15.00

Einzelticket reduziert

Er­mäs­si­gung für Mit­glie­der Li­te­ra­turBa­sel, AHV, IV, Le­gi, Kul­turLe­gi. Der Aus­weis der zur Ver­gün­sti­gung be­rech­tig­t, muss beim Ein­lass un­auf­ge­for­dert vor­ge­zeigt wer­den.

×

Alle Preise in Schweizer Franken.

Zahlungsart: Kreditkartenzahlung

(Für die Buchung müssen Sie in Ihrem Browser Cookies erlauben.)