BuchBasel 2019: Jáchym Topol: «Ein empfindsamer Mensch»

Anmelden

08.11.2019 20:30 - 21:30

Der tsche­chi­sche Au­tor Já­chym To­pol ist ­be­kannt für li­te­ra­ri­schen Pun­k, mit dem er ­sich im­mer wie­der zu po­li­ti­schen un­d hi­sto­ri­schen Um­wäl­zun­gen äus­ser­t. In ­s­ei­nem neu­en Ro­man «Ein emp­find­sa­mer Men­sch» (Suhr­kam­p, 2019) lässt er ei­ne Schau­stel­ler­fa­mi­lie von ei­nem eu­ro­päi­schen Thea­ter­fe­sti­val zum näch­sten fah­ren, ja: flie­hen. Denn in Zei­ten des Br­ex­it und der ­neu­en Mau­ern sind ‹Czech Ver­min› nir­gend­wo ­will­kom­men. Mit gro­tes­kem Hu­mor ­ver­han­delt To­pol nichts we­ni­ger als die Fra­ge, wo Eu­ro­pa heu­te steh­t. Mit Eva Pro­fou­so­vá (M, Ü) und Vin­cent Lei­ters­dorff (L). In Ko­ope­ra­ti­on ­mit dem Phi­lo­so­phi­cum Ba­sel, dem Kul­tur­mi­ni­ste­ri­um derT­sche­chi­schen Re­pu­bli­k, der Mah­ri­schen Lan­des­bi­blio­the­k, Tsche­chi­en ― Gast­land der Leip­zi­ger Buch­mes­se 2019 und Echo Leip­zig in Ba­sel.

Lesung, Philiosophicum

Weitere Informationen

Buchung / Reservation

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

15.00

Einzelticket reduziert

Er­mäs­si­gung für Mit­glie­der Li­te­ra­turBa­sel, AHV, IV, Le­gi, Kul­turLe­gi. Der Aus­weis der zur Ver­gün­sti­gung be­rech­tig­t, muss beim Ein­lass un­auf­ge­for­dert vor­ge­zeigt wer­den.

×

Alle Preise in Schweizer Franken.

Zahlungsart: Kreditkartenzahlung

(Für die Buchung müssen Sie in Ihrem Browser Cookies erlauben.)