16. Internationales Lyrikfestival Basel 2019: Meret Gut & Raphael Urweider - Begegnungen II

Anmelden

27.01.2019 15:30 - 17:00

Me­ret Gu­t: «Ei­nen Kno­chen tau­schen wir» Le­sung und Ge­spräch. Mit mi­kro­sko­pi­scher Neu­gier und be­hut­sa­mer Fas­zi­na­ti­on fürs Flüch­ti­ge un­ter­sucht die stu­dier­te Mo­le­ku­lar­bio­lo­gin Me­ret Gut in ih­rem Ly­rik­de­büt die Mög­lich­kei­ten der Spra­che zwi­schen den Jah­res­zei­ten, zwi­schen dem Le­ben­di­gen und dem To­ten, dem Ge­lin­gen der Lie­be und ih­rem Schei­tern, der schie­ren Über­grös­se des Uni­ver­sums und den Be­we­gun­gen der klein­sten Kä­fer im Gras. Mo­de­ra­ti­on: Si­mo­ne Lap­per­t Ra­pha­el Ur­wei­der: «ich ge­ne­rie­re jagd» Le­sung und Ge­spräch. In sei­nem neu­en Ge­dicht­band «Wil­dern» streift Ra­pha­el Ur­wei­der durch die Na­tur und ih­re Er­schei­nungs­bil­der. Das ly­ri­sche Ich chan­gier­t, ist Jä­ger und Ge­jag­tes, taucht in Gross­stadt­mo­lo­che, ka­te­go­ri­sier­t, do­me­sti­zier­t, bo­ta­ni­sier­t, wird Wild­wuch­s. Ur­wei­ders poe­ti­sche Ver­or­tun­gen sind dem Na­hen glei­cher­mas­sen zu­ge­wandt wie dem Fer­nen, der klei­nen und der gros­sen Welt und fra­gen, wer Beu­te ist und wer aus­ge­beu­tet wir­d. Mo­de­ra­ti­on: Aria­ne von Graf­fen­rie­d

Lesung, Literaturhaus

Buchung / Reservation

Einzelticket regulär

×

Einzelticket regulär

18.00

Einzelticket reduziert

Er­mäs­si­gung für Mit­glie­der Li­te­ra­turBa­sel, AHV, IV, Le­gi, Kul­turLe­gi. Der Aus­weis der zur Ver­gün­sti­gung be­rech­tig­t, muss beim Ein­lass un­auf­ge­for­dert vor­ge­zeigt wer­den.

×

Alle Preise in Schweizer Franken.

Zahlungsart: Kreditkartenzahlung

(Für die Buchung müssen Sie in Ihrem Browser Cookies erlauben.)